Ihre Meinung ist gefragt!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit! Hier können Sie auf unsere öffentlichen Pinnwand uns Ihre Positionen mitteilen.
Nur so können wir für unsere Bürger in Neuhof erfolgreich Politik gestalten!
Bitte nutzen Sie Ihren realen Namen und posten nicht Anonym!

Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Nutzen Sie unser Kontaktformular!

Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren.

Kommentar von Schwarz Peter |

Wer natürlich die verschnarchten Neuhofer Riesen-GroKo-Parteien von CDU, SPD und Grünen zum eigenen Maßstab für vermeintlich grandiose Leistungen erhebt, benimmt sich wie der Einäugige unter den Blinden - und ist noch wahnsinnig stolz darauf. Es kommt nicht auf die Menge von Anträgen oder Nachfragen der BLN an, sondern auf deren Antrags-Qualität und deren -Durchsetzbarkeit. Und wer sich, wie die Bürgerliste neuerdings, mit irgendwelchem Vogelschiss beschäftigt, darf sich nicht wundern, wenn dieser Fraktion nur noch Häme und Spott entgegenschlägt. Leute, als Freund der Bürgerliste, nehmt bitte meinen Ratschlag an und kümmert Euch um die vielen wirklichen Probleme in der Gemeinde Neuhof! Davon gibt es jede Menge. Erst in der Nacht zum Freitag, 8. 12. 17., herrschte auf der K 100 durch Neuhof und Dorfborn erneut ein Höllenlärm durch die Sperrung des A66-Tunnels. Das passiert zweimal im Jahr, weil angeblich ständig Wartungsarbeiten dort stattfinden müssen. Aber so etwas, wo man in der Gemeindevertretung mal die Verantwortlichen und Mitläufer stellen kann und muss, geht natürlich nicht von der stärksten Fraktion jenseits der Riesen-GroKo aus, von der BLN eben. Also lieber Vogelschiss! Natürlich spielt es auch in der Gemeindevertretung keine Rolle, dass manche Gewerbetreibende am Zollweg wegen der monatelangen Sperrung vor der Existenzvernichtung stehen. Der Bürgerliste würde es gut anstehen, nachzuhaken und Krach zu schlagen, warum nun trotz eines dermaßen überlangen Zeitraums die Straßenbauarbeiten ruhen müssen, während beispielsweise gleichzeitig umfangreiche Erdbauarbeiten im Gewerbegebiet Dorfborn auch im Winter weiterlaufen. Ein Vertrag mit entsprechender Klausel, bei Bauverzögerung auch in den Wintermonaten bei Frostfreiheit weiterzuarbeiten, hätte im Fall des Zollwegs für Besserung gesorgt. Warum kommt man in diesem Rathaus nicht auf solche Ideen? Und warum legt die Bürgerliste nicht die Finger in diese offen klaffende Wunde? Klar, weil niemand da ist in dieser Gemeindevertretung, der mal die "Schlaftabletten" im Rathaus mit dem Bürgermeister an der Spitze aufweckt. Auch nicht die sich zu Helden deklarierende Bürgerliste.

Kommentar von Gunther Rose |

Hallo Herr Leimerit,
vielen Dank für Ihren Hinweis.
Sie haben Recht: der gesamte Gemeindevorstand besteht z.Z. aus 6 Beigeordneten plus BM, also insgesamt 7.
Unser Antrag vom 28.April wollte allerdings die Anzahl der Beigeordneten von 6 auf 7 erhöhen, dazu käme die BM. Dass wären dann 8.

Leider wollte sich die Mehrheitsfraktion der CDU diesem Vorschlag nicht anschliessen, hätte es doch das Wahlergebnis deutlich besser abgebildet und gleichzeitig wären alle Fraktionen der Gemeinde im Vorstand vertreten.
Diese Chance wurde leider aus reinem Machtkalkül verworfen.
Schade.

Kommentar von Torsten Leimerit |

Ihr habt einen Antrag in der Gemeindevertretersitzung gestellt, dass der Gemeindevorstand von sechs auf sieben erhöht wird? Tipp: Der Gemeindevorstand besteht inkusive Bürgermeisterin (sie ist Teil des Gemeindevorstands) bereits aus sieben.
Was für eine Lachnummer.

Antwort von Frank Vogel

Hallo,

ich gehe mal davon aus, das dies ein erfundener Name ist. Auf jeden Fall gibt es keinen Leimerit im digitalen Netz. Zudem ist die angegeben E-Mail-Adresse falsch.

Wir haben keinen Antrag in der Gemeindevertretersitzung gestellt, welchen den Gemeindevorstand von 6 auf 7 erhöht. Bitte bleiben Sie bei den Wahrheiten. Sie brauchen uns auch nicht zu erklären, wie sich der Gemeindevorstand zusammensetzt.

Ihr Kommentar ist die Lachnummer. Trollen Sie bitte woanders!

Kommentar von Detlef Freihube |

Hallo,
gratuliere zum tollen Erfolg!!
man sieht sich!

Antwort von Frank Vogel

Hallo Detlef,

wenn auch verspätet, vielen Dank!!

Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe. Bis bald.