Für uns ist wichtig: Bürgernähe, Transparenz in den Entscheidungen und der Bürgerwille. 

Unser Wahlprogramm (21.01.16) können Sie als PDF herunterladen: Wahlprogramm BLN

Unser Wahlprogramm

Die absolute Mehrheit einer Partei sollte in Neuhof der Vergangenheit angehören

Die BLN tritt an, um die seit Jahren verkrusteten Strukturen innerhalb der politischen Gemeinde Neuhof aufzuweichen. Nach der nächsten Kommunalwahl sollte nicht nur eine Partei das Sagen haben. Wenn sie, die Bürger von Neuhof, die Bürgerliste unterstützen, kann dies gelingen.

Die Bürger sollen mitentscheiden

Die BLN steht dafür ein, dass die Neuhofer Bürger mehr als bisher an der politischen Willensbildung teilhaben können. Wichtige Haushaltsentscheidungen, wie z.B. Bebauungspläne, Erweiterung von Gewerbegebieten, Straßenbaumaßnahmen oder Ortsverschönerungen sollen vor der Detailplanung öffentlich bekanntgemacht und im Rahmen von Bürger-Informationsveranstaltungen den Bürgern erläutert werden.

Die BLN wird zur Basisdemokratie zurückkehren: vor Abstimmungen zu den zuvor genannten Maßnahmen soll das Meinungsbild der Neuhofer Bürger per Umfragen, auch über das Internet, ermittelt werden. Mehr Transparenz, mehr Möglichkeiten der Mitgestaltung und Mitentscheidung führen zu mehr Zufriedenheit und Identifikation mit der Gemeinde.

Die BLN zeigt große Sympathie für Bürgerinitiativen, da diese von Bürgern für Bürger gegründet werden. Initiativen, die christliche Werte und unsere heimische Natur bewahren wollen, nennen sie sich nun Flüchtlingshelfer, Naturschützer oder auch Windkraft- und Stromtrassen-Kritiker, genießen unsere volle Unterstützung. Dafür setzen wir uns ein!

Verkehr, Landschaftspflege und Infrastruktur

Lebensraum und Gesundheit der Bürger sind der BLN überaus wichtig. In Neuhof fehlen Naherholungszonen. Das grüne Dreieck im Ortsteil Neuhof sollte schnellstmöglich eine bürgerfreundliche Umgestaltung erfahren. In allen Ortsteilen sollen Wohlfühlzonen geschaffen werden, die zum Verweilen einladen. Auch das Ortsbild, sprich das Erscheinungsbild aller Ortsteile, lässt sich verbessern. In Neuhof wird besonders an Dingen gespart, die einen Ort lebenswerter machen.

Die Verkehrsbelastungen aller Neuhofer Ortsteile sind zu analysieren und auf Verbesserungspotenziale zu durchleuchten. Es müssen Lösungen gegen den Bahnlärm in der Gemeinde gefunden werden. Speziell im Ortsteil Rommerz ist seit der Freigabe der Westspange mehr Verkehr festzustellen. Hier gilt es, alle Möglichkeiten der Verkehrsberuhigung auszuschöpfen. Durch Neuhof und Dorfborn fließt seit Eröffnung der Westspange zwar weniger Verkehr, aber immer noch ist die Belastung der Bürger erheblich.

Friedhofsanlagen der Gemeinde sollen besser zugänglich und mit ausreichenden Parkflächen versehen werden. Insbesondere bei dem Friedhof in Rommerz besteht Handlungsbedarf.

Die BLN setzt sich für barrierefreie Zugänge sowie Behindertenparkplätze bei öffentlichen Gebäuden ein (z.B. Rathaus, Kreissporthalle Johannes-Kepler-Schule).

Jugend und Senioren

Die BLN wird sich für Kinder- und Jugendangebote in Neuhof einsetzen. Ziel muss es sein, dass kinder- und jugendgerechte Spielplätze sowie Jugendräume  in allen Ortsteilen vorhanden sind und sich in einem guten Zustand befinden.

Wir wollen ein offenes Ohr für Kinder, Jugendliche und Senioren haben, um die Lebensqualität für alle in Neuhof zu verbessern. Das Jugendforum Neuhof soll direkter Ansprechpartner der Politik sein und bei relevanten Themen angehört werden. Wir setzen uns für den Erhalt aller Kindergärten in den Ortsteilen der Gemeinde und der Grundschulen in Hattenhof und Rommerz ein.

Nutzung der Bürgerhäuser durch die Neuhofer Vereine

Die BLN setzt sich dafür ein, dass jeder Neuhofer Verein das Bürgerhaus seines Ortsteils einmal jährlich kostenfrei für eine Sport- oder Kulturveranstaltung nutzen kann. Die Vereine können nur mit vielen Ehrenamtlichen am Leben gehalten werden. Das beschriebene Angebot soll dieses Engagement würdigen. Jede beantragte Vereinsveranstaltung muss von der Gemeindeverwaltung genehmigt werden.

Keine Windkraftanlagen in Neuhof

Neuhofs Einzigartigkeit besteht in Hessens größtem zusammenhängendem Waldgebiet. Windräder in der Gemeinde Neuhof, am Opperzer Berg, im Gieseler Forst oder auf den Höhen um Hauswurz und Kauppen herum, würden dieses Erholungsgebiet in großem Maße beeinträchtigen. Wir stehen für Energiesparen, Energieeffizienz und sinnvolle Nutzung regenerativer Energie. Windräder haben in unseren Erholungsräumen keinen Platz. Wir lehnen Windkrafträder in Neuhof kategorisch ab. Zudem: Steht ein Windrad, werden sehr viele folgen. Ohne Windkraftschatten in die Zukunft!

Flüchtlingspolitik

Die Politik der offenen Grenzen ist in den Kommunen angekommen: Maßnahmen zur Begrenzung der Flüchtlingszahlen greifen nicht, Integration kann so nicht gelingen! Auch wenn wir keine Entscheidungen treffen können,  so soll doch das Ergebnis einer sachlichen
Diskussion in stets angemessener Form den Entscheidungsträgern kommuniziert werden.
Anerkannten Kriegsflüchtlingen in einer für unsere Gemeinde verkraftbaren Zahl werden wir jede nötige Hilfe anbieten.

Finanzen

Die Finanzpolitik der Gemeinde ist nach unserer Auffassung nicht transparent genug. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass Sie erfahren, wohin Ihre Steuern fließen und ob diese zum Wohle der Bürger eingesetzt werden.

Wir stellen die Gebühren auf den Prüfstand, sie müssen fair und nachvollziehbar sein. Die BLN wird diese im Vergleich mit anderen Gemeinden analysieren.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Ortsbeiräte ein Jahresbudget in geringem Umfang erhalten (Festlegung der Höhe des Betrags durch die Gemeindevertretung). Die Ortsbeiräte sollen in die Lage versetzt werden, kleine Geldbeträge eigenverantwortlich einzusetzen. Über die Verwendung ist Rechenschaft abzulegen.

Kostenlose Neuhofer Rundschau für alle Haushalte

Was andere Kommunen praktizieren, muss auch in Neuhof möglich sein: Die BLN wird beantragen, dass die Neuhofer Rundschau an alle Neuhofer Haushalte kostenfrei verteilt wird, wahlweise als e-paper. Zudem müssen die Qualität und die Optik des Druckes unbedingt dem heutigen Standard angepasst werden. Die Bilder sind sehr verpixelt, die Texte nicht modern aufbereitet. Besonders für unsere werbenden Unternehmer müssen wir uns da verbessern!

Bürgerfreundliche Gemeindevertretersitzungen

Heute sind die bei einer Gemeindevertretersitzung anwesenden Bürger in keinster Weise darüber informiert, über was die Gemeindevertreter eigentlich abstimmen. Die Nennung des Tagesordnungspunktes samt Beschlussvorschlag reicht nicht aus, damit die Bürger einer Diskussion folgen können.

Die BLN tritt dafür ein, eine gewisse Anzahl von Sitzungsunterlagen am Eingang zum Sitzungssaal für die Bürger auszulegen. Diese Sitzungsunterlagen dürfen jedoch keine vertraulichen Informationen enthalten, diese sind nur den gewählten Vertretern zugänglich.

Den Sitzungen selbst können die Bürger in der Regel akustisch nicht folgen, da die Redebeiträge ohne Mikrofon erfolgen. Die BLN tritt dafür ein, dass jeder Redebeitrag über ein Mikrofon zu erfolgen hat.

Verkehrslärm verringern, Landschaftspflege und Umweltschutz

In Neuhof müssen Erholungszonen geschaffen werden. Das grüne Dreieck benötigt schnellst möglichst eine bürgerfreundliche Umgestaltung. Neuhof muss optisch attraktiver werden. In allen Ortsteilen von Neuhof müssen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Der Lebensraum und die Gesundheit der Bürger sind in Neuhof überaus wichtig, deshalb müssen die Bürger bei den jeweiligen Entscheidungen mitwirken.

Das Allgemeingut von Landschaft und Umwelt muss sorgfältig bewahrt werden und die zu bebauenden Flächen sparsam verwendet werden.
Es müssen Lösungen gegen den Bahnlärm in Neuhof, Dorfborn und Tiefengruben gefunden werden. Dafür wird sich die BLN sehr energisch einsetzen!

Überarbeitung der Homepage der Gemeinde Neuhof

Die Homepage der Gemeinde Neuhof ist in die Jahre gekommen. Sehen Sie selber: www.nhf.de. Die BLN wird Vorschläge für ein modernes und übersichtliches Layout erarbeiten und mit der Gemeinde abstimmen. Zudem sollte die Gemeinde in sozialen Medien, wie z.B. Facebook vertreten sein. Dadurch kann sehr schnell informiert werden, um z.B. wichtige Termine und Bekanntmachungen kostenlos zu verbreiten.

Öffentliche Fraktionssitzungen der Bürgerliste

Die gewählten Vertreter der BLN werden die Fraktionssitzungen vor einer Gemeindevertretersitzung öffentlich abhalten. Alle Bürger sind aufgefordert, ihre Meinung zu sagen, nicht nur die Mitglieder der BLN.